Honoré de Balzac, geboren 1799 in Tours und gestorben 1850 in Paris, gilt als Erfinder des realistischen Romans des 19. Jahrhunderts. In seinem Hauptwerk, der Comédie Humaine, stellt er die französische Gesellschaft in all ihren Umwälzungen dar und zwar mit einprägsamen, für viele Leser unvergesslichen literarischen Figuren, entnommen aus allen Gesellschaftsschichten.