Dorothea Dieckmann, geboren 1957, studierte Germanistik und Philosophie und ist seit 1992 freie Autorin. Nach Aufenthalten in Köln, Hamburg, Rom, Tübingen und Stuttgart lebt sie heute bei Freiburg i. Br. Neben der schriftstellerischen Arbeit ist sie als Kritikerin, Essayistin und Übersetzerin tätig.

Literarische Veröffentlichungen u.a.: Die schwere und die leichte Liebe (1996), Belice im Männerland (1998), Damen & Herren (2002), Harzreise (2008), Termini (2009).

Weitere Informationen unter www.dorothea-dieckmann.de