Skip Navigation!
Rückkehr des Echos

Rückkehr des Echos

Ausgewählte Gedichte 96 Seiten im Format 20.5x13.5 cm

20,00 inkl. gesetzl. MwSt.

  • Hardcover, gebundene Ausgabe
    Erscheinungsdatum
  • ISBN 9783867301718
  • Lieferbar
  • In den Warenkorb

Beschreibung

Volker Braun trifft nach einer über 50jährigen Freundschaft eine Auswahl aus dem lyrischen Werk Alain Lances. Neben Brauns Nachdichtungen erfreuen wir uns an Übersetzungen von Richard Pietraß, Gabriele Wennmer, Simon Werle und Ludwig Harig.

Autor:in

Alain Lance
© Sophie Kandaouroff

Alain Lance, geboren 1939 in Bonsecours / Normandie, studierte Germanistik in Paris und Leipzig. Er arbeitete als Lehrer in Paris und im Iran. Zehn Jahre, von 1985 bis 1994, leitete er erst die Instituts français in Frankfurt a.M. und in Saarbrücken und war danach bis 2004 Leiter des Literaturhaus Maison des écrivains et de la littérature in Paris. Der Autor trat zeitig, mit seinem poetischen Weltverständnis, als Vermittler zwischen der deutschen und französischen Kultur hervor. In seinem 2009 veröffentlichten Buch "Deutschland, ein Leben lang" (dt. 2012) berichtet er davon anekdotenreich. Bereits 1977 erschien eine erste Auswahl seiner Gedichte in deutsch, schon damals herausgegeben und nachgedichtet von Volker Braun (zus. mit Paul Wiens). Alain Lance ist neben seiner schriftstellerischen Arbeit auch ein sehr geschätzter Übersetzer, oft gemeinsam mit seiner Frau Renate Lance-Otterbein u.a. von Volker Braun, Franz Fühmann, Ingo Schulze und Christa Wolf.

Herausgegeben von

Volker Braun
© privat

Volker Braun, geboren 1939 in Dresden. Studium der Philosophie. Lebt in Berlin. 2000 erhielt er den Georg-Büchner-Preis. Werke u. a.: Provokation für mich, 1966; Großer Frieden, 1976; Training des aufrechten Gangs, 1979; Hinze-Kunze-Roman, 1984; Die Übergangsgesellschaft, UA 1987; Bodenloser Satz, 1989; Die hellen Haufen, 2011; Demos, 2016; Handbibliothek der Unbehausten, 2016; Verlagerung des geheimen Punkts. Schriften und Reden, 2019; Große Fuge, 2021