Arthur Schnitzler

Anatol

Einakter-Zyklus

Mit farbigen Zeichnungen und zwei Original-Siebdrucken
von Thomas M. Müller

Farbig geprägter Leinenband. Limitierte Auflage von 555 Exemplaren (davon 455 als Normalausgabe),Im Impressum vom Künstler signiert,
120 Seiten im Format 17,0 x 26,0
80,00 EUR [D], 82,30 EUR [A]
ISBN 978-3-86730-221-0

Erscheint im Oktober 2022




Vorzugsausgabe

Vorzugsausgabe in 100 Exemplaren mit einem zusätzlichen, lose beiliegenden und von Thomas M. Müller signierten Original-Siebdruck.
Farbig geprägter Leinenband
140.00 EUR [D], 143.90 EUR [A]
ISBN 978-3-86730-222-7

Erscheint im Oktober 2022



Der Einakter-Zyklus Anatol, der in sieben Szenen des liebeskranken Protagonisten die Melancholie der Liebe in wechselnden Beziehungen erkundet, ist ein frühes
Zeugnis des Lebensgefühls der Dekadenz. Die literarische Gestalt des Anatol ist sowohl für seine geistreichen Pointen als auch für das Spektrum seiner weiblichen Eroberungen in die Annalen der Literaturgeschichte eingegangen. Schnitzler stand
schon zu Beginn seiner literarischen Laufbahn auf einem napoleonischen Hügel