Larry Tremblay

Der feiste Christus

Roman
Übersetzt aus dem Französischen von Michael Killisch-Horn


Hardcover mit Schutzumschlag und Lesebändchen
144 Seiten im Format 13,5 x 21,5 cm
20.00 EUR [D], 20.60 EUR [A]
ISBN 978-3-86730-146-6

Erscheint im August 2020

Edgar, der Protagonist des Romans, wird unweit des Grabes seiner Mutter Zeuge ei- nes Verbrechens. Vier »apokalyptische Reiter« schänden eine junge Frau. Der leidende Mensch, der sich später als ein Mann entpuppt und den Edgar fortan Jean nennt, wird von ihm gesund gepflegt und schließlich in einer nahezu bewusstlosen, orgien- haften Obsession gefüttert, gemästet und gefangen gehalten. In diesem düsteren Ro- man erleben wir eine Art christliche Verehrung der seltsamsten Form. Der Roman ist auch eine Auseinandersetzung mit der Figur des Erlösers und mit dem Katholizis- mus, der Québec lange Zeit stark geprägt hat.

Eine uns schaudern machende Lektüre, die an Erzählungen von Edgar Allen Poe oder auch an Franz Kafka erinnert.