Anna Nerkagi

Weiße Rentierflechte

Roman
Übersetzt aus dem Russischen von Rolf Junghanns

Mit Fotografien
von Sebastiao Salgado

Hardcover mit Schutzumschlag und Lesebändchen
140 Seiten im Format 13,5 x 20,5 cm
20,00 EUR [D], 20,60 EUR [A]
ISBN 978-3-86730-197-8

Erscheint im März 2021

Eine für mitteleuropäische Verhältnisse unwirtliche Region, monatelanger Frost, Schnee, scheinbar dürftige Lebensbedingungen. Ein Mann und drei Frauen; eine unerfüllte, eine sich vielleicht nie erfüllende Liebe und das Diktat der Tradition: Heirate, gründe einen Hausstand, zeuge Kinder, züchte und hüte Rentiere – verkaufe sie. So die Lebensmaxime der Nenzen seit vielen Jahrhunderten. Aber der Protagonist der Erzählung verweigert sich. Er sucht nach dem individuellen Glück, wie es für uns ganz selbstverständlich, aber bei den Nenzen noch immer die Ausnahme ist. Eine tragische Lebensgeschichte, die uns tief berührt wie einst die Schicksale der Figuren bei Aitmatow. Dies ist die erste Veröffentlichung einer nenzischen Autorin im deutschsprachigen Raum voller Poesie und von großer literarischer Qualität.